Heute in der Apotheken Umschau gelesen:

"Millionen Deutsche üben bereits Asanas, wie die Körperhaltungen aus dem Yoga heißen. Meist möchten sie sich damit regenerieren.

Nun legt eine kleine Studie der Universität Neu-Delhi (Indien) Männern nahe, es zunächst mit dieser sanften Methode zu versuchen, wenn sie unter sexuellen Störungen leiden.

Die 65 Teilnehmer, die vor dem Training über mangelnde Lust, Erektions- oder Orgasmusprobleme klagten, gaben an, dass sich ihre Beschwerden nach drei Monaten intensivem Yoga deutlich gebessert hatten."

Quelle Apotheken Umschau, 1. Mai 2011

DIESEN ARTIKEL TEILEN, DRUCKEN, WEITERLEITEN MIT ...



0 Kommentare: