... dass, wenn man sich verliebt, zwölf Bereiche des Gehirns an diesem wunderbaren Gefühl beteiligt sind?!

Sie setzten Botenstoffe frei, die für diesen "Ausnahmezustand" verantwortlich sind, unter anderem Dopamin, Oxytocin, Adrenalin und Vasopressin. Und dann steuert das Gehirn noch komplexe geistige Funktionen.

Magnetresonanz-Aufnahmen von Gehirnen verliebter Menschen wurden von Wissenschaftlern für eine Studie der Syracuse-Universität in New York zum Thema "Verliebt sein" ausgewertet.

DIESEN ARTIKEL TEILEN, DRUCKEN, WEITERLEITEN MIT ...



0 Kommentare: