Liebe Yoginis und Yogis,

in der heutigen Stunde haben wir eine regenerative Abfolge von Asanas praktiziert, die speziell auf eine gesteigerte Flexibilität und Beweglichkeit des Schulterbereichs sowie der Wirbelsäule abzielen. Des weiteren haben wir uns der Verbesserung der Hüftöffnung, der Förderung des Gleichgewichts und der Stärkung der Bein-, Bauch- und Rückenmuskulatur gewidmet.

Ergänzend zu unseren heutigen Übungen und zur Überbrückung bis zum nächsten Mal, habe ich Euch noch ein YOGA-Video-Tutorial herausgesucht, dass Euch dabei unterstützen kann Euren Nacken flexibler zu machen, ihn zu entspannen und schmerzhaften Nackenschmerzen vorzubeugen.




ZUM THEMA

Schmerzen im dorsalen (hinteren) Halsbereich („Nacken“) werden umgangssprachlich Nackenschmerzen genannt. Meist treten Sie in Kombination mit Verspannungen im Halsbereich und in der Schulterregion auf. In der Medizin werden Nackenschmerzen auch als Halswirbelsäulensyndrom (HWS-Syndrom) bezeichnet. Zusätzliche Symptome können Kopfschmerzen, Schwindel, Ohrgeräuche, Kribbeln in den Fingern, Konzentrationsstörungen und Sehstörungen sein.

Häufige Ursache sind Verschleißstörungen der Halswirbelsäule (besser als Osteochondrose bekannt), Gelenkarthrose der HWS, Stress sowie mangelnde und einseitige Bewegung. Besonders betroffen sind Menschen mit sitzender Büro-/Bildschirmtätigkeit.

Weiterführende Links:



DIESEN ARTIKEL TEILEN, DRUCKEN, WEITERLEITEN MIT ...



0 Kommentare: