Nidra bedeutet "Schlaf". Am ehesten passt hier die Übersetzung "bewusster Schlaf", da dieser "Schlaf" oder diese "Entspannung" mit Bewusstsein erfüllt ist. Yoga Nidra ist eine Entspannungs- und Meditationstechnik.

Es gibt nichts was Du im Yoga-Nidra aktiv tun musst. In der Yoga-Stunde brauchst Du nur wach und aufmerksam der Stimme des Kursleiters zu folgen und wirst ganz sanft in Yoga Nidra und damit zu Dir selbst geführt. Meist liegst Du hierzu in Savasana, der Totenstellung und einer der wichtigsten Stellungen im Yoga.

Ziel ist es, ganz bewußt und wach zu bleiben. Anfangs fällt es den Übenden meist schwer nicht einzuschlafen, aber je länger man Yoga Nidra praktiziert um so eher gelingt es, zu sich selbst zu finden. Im Yoga Nidra durchläuft der Übende alle Phasen des Tiefschlafes. Körper und Geist kommen in einen tiefen Ruhe und Erholungszustand. Anschließend kehrst Du entspannt und erholt in den Alltag zurück.

0 Kommentare: