Jivamukti Yoga wurde in den achtziger Jahren von Shanon Gannon und David Life im alternativen New York entwickelt. Beide waren Meisterschüler von S.K. Pattabhi Jois, dem Begründer des Ashtanga-Vinyasa Yoga.

Jivamukti Yoga nutzt die Energie von Musik, Tanz und traditionellem Yoga und kreiert somit einen kraftvollen und kreativen, modernen Yogastil für den Menschen in der westlichen Szene. „Yoga kann nicht angesagt genug sein“, so die beiden Begründer des Jivamukti Yoga.

Jivamukti Yoga beinhaltet als Ausgangspunkt einer kraftvollen Asana Praxis als Hauptelement der Yogastunde. Daneben spielen Meditation, Mantren (Chanting) und die Yogaphilosophie eine wichtige Rolle.

Es ist physisch und intellektuell ein herausfordernder und anregender Yogastil. Fließende Vinyasa Sequenzen, Pranayama (Atemübungen), Meditation, Mantren, Yogaphilosophie und Tiefenentspannung gehören in die Unterrichtsstunde. Anregende Musik - von Mantren bis House – werden oft mit der Yogapraxis des Jivamukti Yoga kombiniert.


Was bedeutet "Jivamukti"?

"Wir haben den Namen Jivamukti (gesprochen Dschi-wa-muck-ti) für unsere Yogamethode gewählt, um das wahre Ziel von Yoga zu verdeutlichen, welches die Befreiung des Individuums ist. Im Sanskrit heißt "Jiva" die Seele des Einzelnen und "Mukti" bedeutet Befreiung. Die exakte Umschreibung des Sanskrit Wortes, aus welchem wir "Jivamukti" abgeleitet haben, ist "jivanmuktih", was soviel bedeutet wie "Die Befreiung im Leben". Der Name Jivamukti Yoga verdeutlicht also den Umstand, dass es möglich ist, ein nutzbringendes und erfüllendes Leben auf dieser Welt zu führen und sich gleichzeitig spirituell weiterzuentwickeln, vielleicht sogar irgendwann Befreiung (Samadhi) in diesem Leben zu erreichen." -- Sharon Gannon und David Life




Und hier geht es zum Interview des YOGA JOURNAL mit Sharon Gannon und David Life.

0 Kommentare: