Svadhisthana bedeutet soviel wie „Süße“ oder „Lieblichkeit“ und beschreibt damit das Zentrum von Sinnlichkeit, Sexualität und Fortpflanzung aber auch Kreativität und schöpferische Lebensenergie.

Das Sakralchakra wird auch oft als das Zweite Chakra oder das Sexualchakra bezeichnet.

Svadhisthana-Chakra liegt etwa auf der Höhe des Kreuzbeins, etwas oberhalb der Geschlechtsorgane und etwas unterhalb des Nabels. Es versorgt Geschlechts- und Unterleibsorgane, Gebärmutter, Nieren und Blase mit Energie.

Als Zeichen ist dem Sakralchakra die sechsblättrige Lotusblüte zugeordnet. Das Grundsymbol ist die liegende Mondsichel. Die Farbe des Chakras ist Orange, das Hauptmantra ist das VAM.

Das Element Svadhisthana’s ist Wasser, so verwundert es nicht, dass die zugeordneten Symboltiere Fische, Meereslebewesen und Krokodile sind.

Fließendes Wasser wie auch die Mondsichel repräsentieren den weiblichen Aspekt des Chakras. Die ideale Mondphase des Chakras ist die Phase des zunehmenden Mondes.

Dem Chakra werden die Eigenschaften Sexualität, Sinnlichkeit, Fortpflanzung, Arterhaltung, Kreativität, schöpferische Lebensenergie, Emotionen zugeordnet.

In der Yogapraxis sind alle Standhaltungen und Vorbeugen und Übungen, die auf den Beckenraum und das Kreuzbein, die Hüftgelenke und den Lendenwirbelbereich wirken gut, um Svadhisthana zu stabilisieren (z.B. Krokodil, Baum). 


Weiter zur Übersicht über die 7 Hauptchakras >>

0 Kommentare: