Schade, das es diesen Trendstuhl mit dem Namen „Sukhasana“ hier wohl noch nicht gibt, den würde ich gerne einmal ausprobieren.

Sieht aus wie ein Bürostuhl und ist auch ein Bürostuhl, nur sitzt man auf dem Stuhl nicht wie auf einem herkömmlichen Bürostuhl.

Sukhasana ist ein Stuhl, designed um Menschen erfahren zu lassen, wie man richtig und gut sitzt.

Auf einer Indienreise wurde der Designer Carl Brodeur zu diesem Stuhl inspiriert. In Indien kam er auch zu der Überzeugung, dass wir Menschen eigentlich dazu gemacht sind auf dem Boden, der Mutter Erde zu sitzen, nicht auf Bürostühlen, Sofas oder ähnlichem, wo uns jegliches Körpergefühl verloren geht.

Und so wurde seine Idee geboren.

Der Stuhl ist so konzipiert, dass man bequem im Lotus (padmasana), in der einfachen kreuzbeinigen Sitzhaltung (sukhasana), gomukhasana oder auch im Schmetterling (bhadrasana) sitzen kann. Hierzu ist er unabhängig regulierbar. Die Seiteflügel des Stuhls können so eingestellt werden, dass sie die Knie unterstützen.
Es gibt den Stuhl in einer Meditationsversion und einer Büroversion, ebenso in verschiedenen Materialien. Hier setzt der Designer Carl Brodeur ganz auf "veggie-friendly" Materialien. Er verwendet ausschließlich Kork und "ultraleather", ein high-end Kunstleder.

Hört sich alles nach einer sehr guten Alternative zu den herkömmlichen Bürostühlen an.

Leider ist der Preis für diesen Stuhl nicht ganz billig - $ 1.400 CDN kostet der neue Chair aus Canada.

Anschauen könnt ihr euch „sukhasana“ hier:

0 Kommentare: