Im Vinyasa Yoga ist die Yogapraxis stark dynamische geprägt. Fließende Bewegungen werden mit einer speziellen Atemtechnik - der Ujjayi Atmung - koordiniert.

Im Unterschied zum Ashtanga Yoga ist Vinyasa Yoga eine etwas freier konzipierte Variante. Es gibt hier keinen festen Übungsablauf, Elemente des Ashtanga Yoga finden sich jedoch auch in Vinyasa wieder. Vinyasa Yoga zeichnet sich wie auch Ashtanga durch ineinanderfließende Bewegungsabläufe aus, die mit der Atmung koordiniert werden und eine ganz besondere Ästhetik haben. Vinyasa Yoga kann auch von Einsteigern praktiziert werden, setzt allerdings eine gewisse körperliche Kraft, Ausdauer und Flexibilität voraus.

0 Kommentare: