Komme zuerst in den Fersensitz.

Lege Deine Handflächen vor deinen Knien auf dem Boden ab. Wenn es dir bequemer ist, kannst du auch nur deine Fingerspitzen auf dem Boden absetzen.

Wenn dir der Fersensitz nicht angenehm ist, dann kannst du dich entweder im Fersensitz auf ein Kissen setzen oder die Übung auch in der kreuzbeinigen Sitzhaltung praktizieren. Hierbei legst du die Hände auf deine Fußgelenke.

Atme nun ein und streck dabei die Brust und den Bauch nach vorne.

Kippe beim Ausatmen die Hüften nach hinten, mache einen Rücken und ziehe den Bauch kräftig ein.

Halte die Augen geschlossen, und konzentriere dich auf den Punkt zwischen den Augenbrauen.

Beim Einatmen kannst du an das Mantra ‚Sat' (Wahrheit) denken, beim Ausatmen an das Mantra ‚Nam' (Name, Identität, Wesenskern).

Wiederhole diese dynamische Übung aus dem Kundalini Yoga für etwa 1-3 Minuten.

Diese Aufwärmübung wird von vielen Yogalehrern am Anfang der Yogastunde unterrichtet. Der "Kamelritt" lockert die Muskulatur des Rückens und regt die Funktion der inneren Organe an.

0 Kommentare: